Amazon Wochenchart

Hätte man nur die Amazon…!?

Momentan hört und liest man in einigen bekannten Finanzportalen und News-Sendern immer wieder davon, dass die Amazon Aktie kurz vor der $1000 Marke steht. Hätte man zum Start der Aktie gekauft, wäre man jetzt stinkreich. Grundsätzlich stimmt diese Aussage. Aber selbst der große Warren Buffet hat Amazon damals nicht beachtet. Wie hätte also Otto Normalverbraucher das vorhersehen können? Da es kaum jemand getan hat, ist die Antwort vermutlich: „Niemand konnte es vorhersehen.“.

 

Amazon Wochenchart

Amazon Wochenchart

 

Kaum von den Medien verbreitet, beginnt auch schon wieder die Diskussion was man tun kann, um solche Unternehmen zu identifizieren. Ähnliches passierte vor kurzem bereits bei Bitcoin. Wer sich noch erinnern kann, auch bei der Telekom Aktie Ende der 90iger Jahre suchte man sogleich nach einem wiederkehrenden Muster. Jeder wäre gerne der Prophet gewesen, der es vorhergesehen hat und stolz seinen Freunden und Bekannten den Kontoauszug unter die Nase hält, während er die nächste Flasche Champagner ordert.

Betrachtet man die Situation mal mit etwas Abstand, wird schnell klar, dass Wunsch und Realität weit voneinander entfernt sind. Auf die  wenigen Unternehmen, die es tatsächlich zu einer solchen Rallye geschafft haben, kommen unzählige, die einfach im Markt mit schwimmen und einige die wieder von der Bildfläche verschwunden sind. Hätte man vor 20 Jahren gekauft, wäre man vermutlich bei der Dotcom Blase in Panik geraten und hätte das Konto aufgelöst.

Diversifizierung, vernünftiges Money- und Risikomanagement sind daher realistischer und vermutlich besser als der Blick in eine Glaskugel. Träumen darf man aber!