NASDAQ100 daily chat with outlook

NASDAQ an Entscheidungszone – Dunkle Wolken oder Kaufgelegenheit?

Was ist los mit dem NASDAQ? Diese Frage stellen sich derzeit viele Analysten, manch einer spricht sogar vom beginnenden Platzen einer Blase und verweist mit mahnendem Zeigefinger auf die vergangene Jahrtausendwende.

In den letzten Wochen hatte der Technologie-Index, im Vergleich mit dem Dow Jones und dem S&P 500, am schwächsten abgeschnitten und läuft nun eine kritische Entscheidungszone an. Nach dessen Bruch würden aus technischer Sicht einige Bullen den Markt verlassen und ihre Positionen schließen oder sogar drehen.

Was ist dran an den Sorgen? In dieser technischen Analyse geben wir einen Überblick.

 

NASDAQ 100 Tageschart mit Ausblick

NASDAQ 100 Tageschart mit Ausblick

 

Tages-Chart

Auf dem Tages-Chart wird deutlich, wie weit die Kurse bereits in der Bewegung stehen. Aus technischer Sicht hat der pure Chart schon seit geraumer Zeit Korrekturbedarf. Doch solange der Aufwärtstrend in Takt bleibt, ist hier immer noch alles Long.

In den letzten Wochen haben die Kurse immer wieder abgegeben. Das Allzeithoch wurde seit dem 09. Juni nicht mehr angelaufen. Aus technischer Sicht kann auf dem Tages-Chart auch eine „Art“ Abwärtstrend erkannt werden, welche den ein oder anderen Bullen bereits skeptisch macht. Genauer betrachtet, befindet sich dort allerdings alles in Innenstäben – von einem Abwärtstrend nach Lehrbuch kann man hier nicht sprechen.

Sollten die Kurse allerdings das Tief bei 5550 Punkten deutlich unterschreiten, haben wir einen Bruch des Aufwärtstrends, welcher klar für jeden Marktteilnehmer identifiziert wird.

 

NASDAQ Stundenchart mit Abwärtstrend

NASDAQ Stundenchart mit Abwärtstrend

 

Stunden-Chart

Der Stunden-Chart kann es kaum deutlicher machen: Hier sind die Bären los und toben sich immer wieder mit starken Abverkäufen aus. Der SMA50 ist bereits rausgenommen, erstmalig in diesem Jahr, und aktuell ist auf Stunde zumindest nichts mehr Long.

Die Märkte werden genau beobachten, wie sich die Kurse nach dem US-Feiertag entwickeln werden. Werden wir einen Bruch des Aufwärtstrends sehen oder heißt es wieder „Buy the dip!“ und wir erreichen dieses Jahr neue Allzeithochs?

 

Ebenfalls im Fokus liegen die sogenannten FAANG-Aktien:

Der Einfluss der FAANG’s

FAANG ist ein Akronym für die 5 bekanntesten und am besten performten Technologie Aktien: Facebook, Apple, Amazon, Netflix und Alphabet (Google).

Diese Aktien haben durch ihre Gewichtung und Popularität entscheidenden Einfluss auf den NASDAQ.

 

Google Tageschart mit Trendbruch

Google Tageschart mit Trendbruch

 

Auf dem Tages-Chart von Google kam es bereits zum Bruch des Aufwärtstrends mit einem deutlichen Gegensignal.

 

NFLX geht tiefer im Tageschart

NFLX geht tiefer im Tageschart

 

Auch Netflix hat auf Tages-Basis unter dem Tief geschlossen und bahnt somit einen Abwärtstrend an. Die anderen FAANG Aktien halten sich noch, zeigen aber ebenfalls bärische Signale, wie einen Abwärtstrend bei Amazon im Stunden-Chart.

 

Kurz und Knapp

Der NASDAQ zeigt im Vergleich zum Dow Jones und S&P 500 die meiste Schwäche und befindet sich nun an einer entscheidenden Stelle, in der es zu einem Bruch mit möglichen starken Abverkaufen kommen kann. Die FAANG-Aktien, welche großen Einfluss auf den NASDAQ nehmen, haben zum Teil bereits wichtige Zonen nach unten durchbrochen.

Ob der Markt mit „Buy the dip!“ antwortet, er den Trend bricht oder vielleicht auch nur die Stopps holt wird sich in diesen Tagen zeigen. Fest steht aber: Die Bullen sind im NASDAQ derzeit mit heftigem Gegenwind konfrontiert und sind zu erhöhter Vorsicht angehalten.

 

 

 

Offenlegung wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.

Finanz- und Börsengeschäfte sind mit erheblichen Risiken verbunden. Wer mit Finanzinstrumenten handelt, muss sich vorher selbstständig mit den Risiken vertraut machen. Eventuell dargestellte Analysen, Handelsideen, Techniken und Methoden sind keine explizite oder implizite Aufforderung zum Handel mit Finanzinstrumenten. Diese dienen ausschließlich der Veranschaulichung, Weiterbildung und zu Informationszwecken und stellen keine Anlageberatung oder Empfehlung dar. Sie können lediglich eine selbstständige Anlageentscheidung des Nutzers erleichtern, aber ersetzen nicht eine anleger- und anlagegerechte Beratung. Der Nutzer handelt demnach auf eigenes Risiko und auf eigene Gefahr. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen dazu unsere Nutzungsreglungen und Risikohinweise unter dem Link Rechtliche Hinweise auf dieser Internetseite zu beachten.

NASDAQ an Entscheidungszone – Dunkle Wolken oder Kaufgelegenheit?
Gib Deine Bewertung ab!