[av_textblock size=” font_color=” color=” av-medium-font-size=” av-small-font-size=” av-mini-font-size=” av_uid=’av-25y1yk’ admin_preview_bg=”]

Nasdaq 100: Die Bullen ziehen sich wieder zurück

Die Rede des US-Notenbank-Präsidenten Jerome Powell hat die Anleger letzte Woche in Kauflaune versetzt. Der Grund: Er bewertete das Zinsniveau in den USA als knapp unter neutral. Damit deutete er an, dass auf mittlere Sicht wohl nicht mehr mit weiteren Anhebungen zu rechnen sei. Und auch die Annäherung im Handelsstreit beim G20-Gipfel zwischen den USA und China, hat zumindest zum Wochenbeginn für positive Impulse gesorgt.

Charttechnik

Aus charttechnischer Sicht gibt es allerdings noch keinen Grund für Freudensprünge. Der Index befindet sich auf der Tagesebene nach wie vor in einem intakten Abwärtstrend und scheint nun die Korrekturphase beenden zu wollen. Die gestrige Short-Umkehrkerze deutet schon mal auf ein Umdenken bei den Anlegern hin. Erst deutlich oberhalb von 7.219 Punkten müsste man das Abwärtsszenario ad acta legen.

Auf der Stundenebene dürften die Shorties nun ganz genau hinschauen. Der Kurs hat nämlich den idealen Einstiegsbereich erreicht, um sich erneut in Richtung Süden positionieren zu können (80% Korrektur im Tageschart). Wir empfehlen auf einen klaren Trend in der kurzfristigen Ausrichtung zu warten, um dann möglichst tief aus der Korrektur zupacken zu können. Das Ziel auf der Unterseite liegt bei 6.440 Zählern.

Nasdaq100-Tageschart
Nasdaq100-Tageschart

Wichtig: Apple und Co. spielen eine sehr wichtige Rolle beim Nasdaq. Bitte die Entwicklung der gefallenen Tech-Engel immer im Auge behalten.

Viel Erfolg bei Ihren Investments wünscht Ihnen

Ihr ATT-Team
[/av_textblock]

[av_textblock size=” font_color=” color=” av-medium-font-size=” av-small-font-size=” av-mini-font-size=” av_uid=’av-jp9wz2ks’ admin_preview_bg=”]
Veröffentlicht am [sc_post_date]
[/av_textblock]