Alexander Kinderknecht

Wie die meisten Anfänger, wollte ich mir das Trading selber beibringen. Es fing mit einem Buch an, dann folgte das Zweite und unzählige weitere. Dazu kame noch unzählige Stunden vor dem Bildschirm auf der Suche nach dem heiligen Gral, nach Strategien, nach Handelssystemen usw. um mit möglichst geringem Aufwand so schnell wie möglich ein guter Trader zu werden, was schlussendlich von Anfang an die falsche Denk- und Herangehensweise ist.

Nachdem ich auch zwei Coachings gemacht habe, die auf ihre Art und Weise nicht schlecht waren aber man danach letztendlich wieder alleine gelassen wurde und auch alleine mit vielen offenen Fragen vor den Schirmen saß ohne weitere Unterstützung zu bekommen, entschloß ich mich noch ein letztes Mal in die Tradingausbildung und somit in mich zu investieren.

Da ich von ATT Trading nur positives gelesen habe, bei einigen Livetrading Events das Können der Jungs erlebt habe und auch ziemlich von Anfang die stetige, positive Entwickling von ATT beobachtet habe, entschloss ich mich aus vielen Gründen genau hier, bei ATT, meine nicht erste aber letzte Ausbildung zum Trader zu machen.

Die Intensivwoche ist nur der Anfang und sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene geeignet. Es wird auf jeden Einzelnen eingeangen, keine Fragen bleiben offen und sollte jemande etwas nicht verstanden haben, dann wird das Thema solange behandelt bis es bei jedem klar und verständlich sitzt. Am Ende der Woche ist jeder soweit, dass er verstanden hat, was die Börse ist, wieviele und welche Marktteilnehmer es gibt, wie das Orderbuch funktioniert und viele Andere Themen, welche wichtig für den alltäglichen Börsenhandel sind und die jeder verinnerlicht hat.

Der wichtigste Unterschied zu all den anderen Coachings, Ausbildern und Gurus da draußen ist, dass man ganz und gar nicht nach einer Woche alleine gelassen wird und wieder auf sich allein gestellt ist, ohne dass man Hilfe und Unterstützung bekommt. Ganz im Gegenteil, erst dann beginnt das fachlich Korrekte Umsetzten des erlernten in der dreimonatigen Nachbetreuungsphase, was einmalig und einzigartig ist und ein grundlegender Unterschied zu allen anderen Ausbildungen ist. Man hat rund um die Uhr nicht nur die Ausbilder als Ansprechpartner bei allen relevanten Fragen sondern kann sich auch jeder Zeit mit seinen Kollegen austauschen.

Hiermit möchte ich mich bei Ali, Daniel und Stefan für die tolle Intensivwoche bedanken. Mit viel Fachwissen, Gelassenheit und Geduld haben sie jeden einzelnen Schüler auf das notwendige Niveau gebracht und den Grundbaustein für den weiteren erfolgreichen Börsenhandel gelegt. Jeder, der auf der Suche nach einer professionellen Ausbildung im Bereich Trading ist und nicht nach kurzer Zeit wieder alleine vor den Bildschirmen sitzen möchte, kommt an ATT Trading nicht vorbei.

Ich bin im nachhinein sehr froh über meine Entscheidung und freue mich auf eine weiterhin gute und Erfolgreiche Zeit mit allen Ausbildern und Kollegen.

Der wichtigste Unterschied zu all den anderen Coachings, Ausbildern und Gurus da draußen ist, dass man ganz und gar nicht nach einer Woche alleine gelassen wird und wieder auf sich allein gestellt ist, ohne dass man Hilfe und Unterstützung bekommt.