Anna Weiss

Da ich in einem Kreditinstitut tätig bin und nebenbei Wirtschaft studiere, hatte ich schon aus beruflichen Gründen hin und wieder mit der Börse zu tun. Auch wenn es nur passiv war und ich immer nur am Rande meiner eigentlichen Tätigkeiten davon mitbekam, war die Börse für mich ein Mysterium welches ein großes Interesse bei mir weckte. So entschloss ich mich mehr darüber zu erfahren und intensiver mit dem Thema zu beschäftigen. Nach einigen Demokonten und ein, zwei gelesenen Büchern hatte ich zwar schon einen ersten Eindruck bekommen, stand aber , so hatte ich das Gefühl, vor einem noch größeren Berg von Fragen.

Wonach ich mich dann, auf die Suche von Gleichgesinnten begab. Das Internet ist voll davon und macht es einem nicht gerade einfach den richtigen Ansatz zu finden. Viele Versprechungen und tausend unterschiedliche Ansätze. Zumindest hatte ich das Gefühl das es so ist.
Da ich selbst nicht wusste was man mit dem Trading erreichen kann und mir auch noch nicht bewusst war wohin mein Weg führen würde, war mir klar, dass es das Sinnvollste ist den Börsenhandel von Grund auf zu lernen und sich erstmal über alle Zusammenhänge im Klaren zu werden. Nur wo gibt es sowas ? Börsenhandel bzw. Trading als Ausbildung mit den Grundlagen zu erlernen und dann weiter zum professionellen Trading zu finden ?

Irgendwann bin ich über verschiedene Facebookgruppen und einigen besuchten Webinaren auch auf das Ausbildungskonzept von ATT- Trading gestolpert. Wobei mir relativ schnell bewusst wurde, dass sich das Schulungskonzept deutlich von den anderen Anbietern unterscheidet. Für mich war klar, dass allein der zeitliche Umfang, um etwas gründlich zu erlernen, im Regelfall nicht nur aus einer Woche bestehen sollte. In so einer kurzen Zeit kann man evtl. einiges an Wissen vermitteln, aber genau wie in einer richtigen Ausbildung, ist die Anwendung in der Praxis nicht in einer Woche zu schaffen. Das war für mich vorerst der der wichtigste Grund dann auch bei ATT- Trading meine 3-monatige Ausbildung zu beginnen.

Jetzt nach der Intensivwoche ist mir klar, dass meine Entscheidung die einzig Richtige war. Auch wenn ich nicht immer dabei sein kann und ich oft aus beruflichen Gründen nur die Aufzeichnungen der Betreuungssessions schaue, bekommt man schnell das Gruppengefühl mit und merkt das die Ausbilder genau wissen wovon sie reden, wobei keiner im Mittelpunkt steht oder einen Guru verkörpern möchte. Es ist wirklich ein super nettes Team und ich kann sagen das ich mich menschlich sowie fachlich in sehr guten Händen befinde. Gerade die Frage ob der fachliche Ansatz der bei ATT vermittelt wird der Richtige ist, klärt sich spätestens mit Abschluss der Intensivwoche. Das ganze Wissen ist einfach sehr logisch aufeinander aufgebaut.

Ich bin sehr froh dabei zu sein und freue mich auf eine gemeinsame und lehrreiche Zeit.

Für mich war klar, dass allein der zeitliche Umfang, um etwas gründlich zu erlernen, im Regelfall nicht nur aus einer Woche bestehen sollte.