Constantin Goller

Wie Gerald Hörhan sagt: Man muss von Profis lernen, und zu diesem Schritt habe ich mich im Januar 2015 entschlossen.
Diese Zeilen schreibe ich nach dem ersten Monat der begleiteten praxisnahen Ausbildungszeit.

In der Intensivwoche wurde mir nochmals das nötige Rüstzeug von Ali und Oliver an die Hand gegeben, um sinnvoll an der Börse zu handeln. Zwar besaß  ich schon einiges an Vorwissen, doch die Essenz wurde gefiltert und gefestigt, und zwar von Grundlagen bis ins Detail.

Was mir persönlich jedoch wichtig war und noch ist – weit wichtiger als die reine Wiederholung der Grundlagen, was vor allem für „Unerfahrene“ und Neulinge sicher mehr als notwendig ist – ist die Nachbetreuung.

Diese hat sich nun mehr als nur ausgezahlt. Inzwischen betrachte ich die Börse und die Charts mit anderen Augen. Die täglichen Meetings sorgen dafür, nicht nur die richtigen Ansätze weiter zu verfeinern, sondern im Besonderen auch dafür, die Sinnhaftigkeit jedes Setups und jedes Trades sowohl in Frage zu stellen als auch in den richtigen Kontext zu rücken.

Vor allem anderen stehen für mich entspanntes Traden, Stetigkeit und Reproduzierbarkeit der Trades und geringes Risiko im Vordergrund.

Deswegen kann ich mit bestem Gewissen jedem, der auf der Suche nach einer Verfeinerung seiner Strategie oder einem grundsätzlich sinnvollen Handelsansatz ist, nur empfehlen, sich die Chance einer Ausbildung bei ATT nicht entgehen zu lassen.

Abschließend möchte ich mich beim ganzen ATT Team – Lehrer, Trainer, Analysten und Backoffice gleichermaßen –  für die exzellente Arbeit bedanken.

In der Intensivwoche wurde mir nochmals das nötige Rüstzeug an die Hand gegeben, um sinnvoll an der Börse zu handeln.