Daniel Rüling

Seit über 15 Jahren bin ich bereits an der Börse aktiv. Den erfolgreichen Phasen folgten leider auch immer wieder herbe Rückschläge. Insgesamt war mein Trading eher von Bauchgefühl als von einer konkreten Strategie geprägt. Es musste sich also etwas ändern. Nach zwischenzeitlicher Auszeit von der Börse und der Suche nach einem geeigneten Wiedereinstieg wurde ich auf einen Börsenbrief aufmerksam, welcher extrem erfolgreich lief und noch immer läuft. Leider musste ich feststellen, dass ein reines nachhandeln von vorgegebenen Trades v.a. im kurzfristigen Bereich aufgrund meines Vollzeitjobs kaum möglich war und ich daher zwangsläufig nicht die überragende Performance des Herausgebers erreichen konnte. Ganz im Gegenteil. Gefühlt habe ich immer genau die Trades selbst gehandelt welche nicht gut liefen und während der Herausgeber sein Konto innerhalb des ersten Jahres um über 100% steigern konnte, musste ich ziemliche Verluste erleiden. Das war sehr frustrierend und daher stellte ich mir die Frage, ob ich mich von der Börse zurückziehen soll, oder wie ich es doch noch schaffen kann langfristig an der Börse erfolgreich zu handeln.

Durch Zufall bin ich auf die Trading-Ausbildung von ATT Trading aufmerksam geworden. Anfangs war ich ziemlich skeptisch, da sich sehr viele selbsternannte Börsengurus, zweifelhafte Experten etc. auf dem Markt herum treiben. Meist stellt sich bei diesen Angeboten die Frage, wenn sie so erfolgreich an der Börse handeln würden, bräuchten sie ihr Geld nicht mit meist überteuerten Seminaren und Vorträgen verdienen.

Nachdem ich die Aktivitäten von ATT Trading eine Zeit lang aus „sicherer Entfernung“ beobachtet habe, gab es bei einem Tag der offenen Tür die Möglichkeit unverbindlich eines der täglich, von den Schülern durchgeführten Webinare, anzuschauen und anschließend haben Ali und Oliver (die beiden Chef-Ausbilder) die Zeit genutzt ihr Ausbildungskonzept zu erklären. Die offene und ehrliche Art der Beiden hat mich direkt angesprochen. Sie vertreten viele Ansichten, die mich gleich angesprochen haben und die meiner Vorstellung von Trading sehr nahe kommen:

  • Es gibt keine Glaskugel, die sagt wo der Kurs hingeht
  • Man muss nicht 24 Stunden am Tag vor dem PC sitzen um an der Börse erfolgreich zu werden
  • Ali und Oliver wollen keine Trading-Lemminge, die vorgegebene Trades blind und ohne Verstand nachhandeln. Im Gegenteil sie zeigen ihren Schülern alles was sie brauchen um einen persönlichen und an die eigenen Bedürfnisse angepassten Handelsstil zu entwickeln
  • Die richtige Stop-Setzung ist das A und O erfolgreichen Tradings
  • Wer erfolgreich traden will muss sich in die anderen Marktteilnehmer versetzen können
  • Jeder kann mit der richtigen Ausbildung und sehr viel Übung erfolgreich an der Börse handeln

Wenn ich ganz ehrlich bin, war ich zwar immer noch ein wenig skeptisch, aber ich entschloss mich dennoch der Trading-Ausbildung von ATT eine Chance zu geben und meldete mich an.

Aus heutiger Sicht kann ich sagen, das war definitiv die beste Entscheidung die ich in Sachen Börse und Trading treffen konnte!

Die Trading-Ausbildung bei ATT besteht aus zwei Teilen. Zuerst absolvieren alle Schüler die Intensivwoche, in der einem das notwendige Wissen und ein gemeinsames Vokabular vermittelt werden. Der Kurs kann ohne weitere Vorkenntnisse gestartet werden, man sollte sich aber im Klaren sein, dass die Intensivwoche ihren Namen zu Recht hat. Der zweite Teil der Ausbildung besteht aus einer drei monatigen Betreuungsphase. Täglich bespricht eine Gruppe von Schülern mit ein oder mehreren Ausbildern verschiedene Werte (Aktien, Indizes, Währungspaare etc.), welche von den Schülern als Hausaufgabe recherchiert wurden. Genau in dieser drei monatigen Betreuungsphase liegt meiner Meinung nach der größte Mehrwert der Ausbildung.

Einmal gelernte Inhalte, die anschließend nicht wiederholt und trainiert werden, werden genauso schnell wieder vergessen wie sie gelernt wurden und das ist beim Trading nicht anders als z.B. beim Erlernen einer Sprache. Daher ist die Betreuungsphase so wichtig und entscheidend für den Erfolg. Ich merke wie meine Kollegen und ich von Woche zu Woche sicherer in der Erkennung von Setups und dem Verwalten von Trades werden.

Erfolgreiches Trading ist das Ergebnis einer soliden Ausbildung (die bekommt man bei ATT) und vor allem viel Übung und Disziplin (hierfür ist jeder selbst verantwortlich, mit der bestmöglichen Unterstützung des gesamten ATT Trading Teams).

Nachdem seit meiner Intensivwoche bereits über 2 Monate vergangen sind, habe ich einen guten Einblick in das Gesamtpaket was die Ausbildung von ATT beinhaltet und ich kann sagen, es gibt wohl kaum etwas Vergleichbares am Markt.

Neben der reinen Wissensvermittlung verhandelt ATT Trading für seine Schüler auch Sonderkonditionen bei Brokern, Kursanbietern etc.

Die Trading-Ausbildung bei ATT Trading entwickelt sich ständig weiter. Die täglichen Webinare werden durch verschiedenste Inhalte bereichert und im Format angepasst, wenn sich die Gruppe dafür entscheidet. Generell ist jeder Schüler dazu aufgefordert aktiv mitzuarbeiten, sei es in Form von Verbesserungsvorschlägen, aktiver Mitarbeit in den Webinaren, Unterstützung der Ausbilder durch eigene Beiträge etc.

Ali und Oliver sind dabei etwas Großes auf die Beine zu stellen und jeder der das erkennt und dabei sein will, kann und soll sich aktiv daran beteiligen. Neben Ali und Oliver will ich mich hier ausdrücklich bei einigen der erfahreneren Schülern bedanken. Sie unterstützen die Ausbildung mit enormen Einsatz und widmen dem Projekt einen großen Teil ihrer Freizeit. Ohne ihre Unterstützung wäre die Ausbildung nicht so gut und einzigartig wie sie es bereits ist und wenn sich die nächsten Generationen von Schülern ebenso engagieren wird sie noch viel besser.

Ich bin froh, dass ich meine Ausbildung bei ATT Trading absolviert habe und kann es jedem ohne Einschränkung empfehlen!

Aus heutiger Sicht kann ich sagen, das war definitiv die beste Entscheidung die ich in Sachen Börse und Trading treffen konnte!