Comcast Corporation (CMCSA): Guter Empfang?

Comcast ist weltweit einer der grĂ¶ĂŸten Medienkonzerne und der grĂ¶ĂŸte Kabelnetzbetreiber der USA. Zudem ist das Unternehmen der zweitgrĂ¶ĂŸte Internetdienstanbieter und die drittgrĂ¶ĂŸte Telefongesellschaft im Land. Comcast bietet seine Dienstleistung in 39 US Bundesstaaten an. Die Aktien des Unternehmens sind im S&P-500-Index gelistet und werden an der Technologiebörse NASDAQ mit einem durchschnittlichen Volumen von 26 Mio. StĂŒck gehandelt.

Oracle Corporation (ORCL): AbwÀrtspotential eines IT-Urgesteins

Die Oracle Corporation gehört zu den weltweit fĂŒhrenden Anbietern von Soft- und Hardwareprodukten. Das Unternehmen entwickelt, produziert, vermarktet und vertreibt Datenbank-Softwarelösungen, Applikations-Software und Computerhardware im Bereich von Server- und Speichersystemen. Die verschiedenen Software- und Hardwarelösungen sind als Komplettpakete, oder auch als Einzelkomponenten verfĂŒgbar. So können die Produkte in bereits existierende IT-Umgebungen eingesetzt werden. Zu den Kunden des Unternehmens gehören Privat- als auch GeschĂ€ftskunden. Dabei bietet Oracle umfassende Pakete und ergĂ€nzende Services fĂŒr kleine und große Unternehmen, Regierungsorganisationen und Behörden an. Die Aktien des Unternehmens sind im S&P 500 gelistet. Sie werden mit einem durchschnittlichen Volumen von 16 Mio. StĂŒck an der NYSE gehandelt.

Pfizer Inc. (PFE): Wo fehlt es denn?

Die Firma Pfizer entwickelt und verkauft Gesundheitsprodukte weltweit. Das Unternehmen bietet seinen Kunden medizinische Produkte und Impfungen in einer Vielzahl von therapeutischen Bereichen an. So u.a. fĂŒr Herz-Kreislauferkrankungen und zur Schmerztherapie. Ebenso stellt Pfizer Produkte auf Auftragsbasis her. Zu den Kunden des Unternehmens gehören DrogeriemĂ€rkte, KrankenhĂ€user, Kliniken, staatliche Gesundheitsorganisationen sowie Apotheken. Pfizer hat Kooperationen und VertrĂ€ge mit anderen Pharmafirmen. So z.B. mit Bristol-Myers Squibb, Akcea Therapeutics und Merck. Die Aktien des 1849 in New York gegrĂŒndeten Unternehmens werden mit einem durchschnittlichen Volumen von 32,9 Mio. StĂŒck an der NYSE gehandelt. Der Wert mit dem Symbol PFE findet sich in den Indizes Dow Jones und S&P 500.

Illumnia, Inc. (ILMN): Defekt in der Unternehmens-DNA?

Illumnia ist ein US-amerikanisches Unternehmen, das im Bereich der Genforschung tĂ€tig ist. Der Konzern entwickelt, vermarktet und stellt GerĂ€te und Systeme fĂŒr die Analyse von genetischen Variationen und Funktionen her. Die Lösungen von Illumnia fĂŒr die Bereiche Genotypisierung, Variationsanalyse, Genprofiling sowie die DNA-, RNA- und Protein-Untersuchungen werden in Studien zur VerfĂŒgung gestellt. Das Leistungsspektrum des Unternehmens bezieht sich auch auf Services und Hilfsmitteln in den Bereichen Genomik und Diagnostik. Die Produkte und Lösungen des Konzerns kommen bei Pharma-und Biotechnologieunternehmen sowie bei Regierungs- und Bildungsbehörde zum Einsatz. Die Illumnia-Technologie dient im Wesentlichen zur Erforschung von Genmaterial sowie zu einer schnellen Analyse im Bereich der molekularen Medizin. Die vom Unternehmen bereitgestellten Lösungen ermöglichen Fortschritte in der Erforschung von Krankheiten, Medikamenten und klinischen Tests. Die Aktien des Unternehmens werden an der Börse NASDAQ mit einem durchschnittlichen Volumen von 1,5 Mio. StĂŒck gehandelt. Die Aktien von Illumnia sind im S&P-500-Index gelistet.

Goldman Sachs (GS): Gutes Investment

Die Goldman Sachs Group Inc. ist eine der Ă€ltesten und grĂ¶ĂŸten Investmentbanken der Welt. Das global agierende Finanzinstitut berĂ€t Unternehmen, Regierungen und vermögende Privatkunden in vielfĂ€ltigen Finanzangelegenheiten. Zum KerngeschĂ€ft von Goldman Sachs gehören Investment- und Finanzdienstleistungen. Neben dem Heimatmarkt USA ist das Unternehmen auch in Europa, dem Mittlerer Osten und Asien tĂ€tig. Die Aktien von Goldman Sachs sind sowohl im Dow-Jones- als auch im S&P-500-Index gelistet. Die Titel werden an der NYSE mit einem durchschnittlichen Volumen von ca. 2,6 Mio. StĂŒck gehandelt.

Arista Networks (ANET): Dunkle Wolken in der Cloud?

Arista Networks ist ein US-amerikanischer Hersteller von Netzwerktechnik. Das Unternehmen ist auf die Entwicklung und Vermarktung von Cloud Ethernet Netzwerk-Switches spezialisiert. Das KernstĂŒck seiner Arista-Plattform bildet das Extensible Operation System (EOS). Hierbei handelt sich um ein Netzwerkbetriebssystem mit einheitlicher Abbildungskonsistenz, welches ĂŒber unterschiedliche Hardware-Plattformen hinweg und mit einer offenen Kernstruktur Upgrades und Anwendungserweiterungen eines Systems im laufenden Betrieb ermöglicht. Arista Network hat mit EOS und CloudVision weltweit mehr als 20 Millionen Netzwerkports. Mehr als 85 Prozent des Nettoumsatzes macht das Unternehmen mit dem Verkauf von Produkten, den Rest mit den angebotenen Dienstleistungen. Fast Dreiviertel seiner UmsĂ€tze macht Arista Networks in der Region Amerika. Die ĂŒbrigen UmsĂ€tze entfallen auf die MĂ€rkte Europa, Naher Osten, Afrika und Asien-Pazifik. Die Aktien des Unternehmens werden an der NYSE gehandelt und im S&P-500-Index gefĂŒhrt. Das durchschnittliche Handelsvolumen der Titel liegt bei knapp 950.000 StĂŒck.

Church & Dwight Co. (CHD): Blitzblanker Ausverkauf?

Church & Dwight Co. ist ein Unternehmen aus der KonsumgĂŒterbranche. Es verkauft und vermarktet hauptsĂ€chlich Reinigungs-, Hygiene- und Pflegeprodukte. Darunter fallen z.B. Reinigungsmittel und Fleckenentferner aber auch Deodorants, Shampoos sowie ZahnbĂŒrsten und Kondome. Ein kleinerer Teil der hergestellten Produkte findet auch in der Industrie, der Medizin und der Lebensmittelverarbeitung Verwendung. Über 80 Prozent des Nettoumsatzes macht Church & Dwight Co. in seinem Heimatland, den USA. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Princeton im Bundestaat New Jersey und es hat ĂŒber 8.000 Mitarbeiter. Die Aktien werden unter dem Börsen-KĂŒrzel „CHD“ an der NYSE mit einem durchschnittlichen Volumen von ca. 1,9 Mio. StĂŒck gehandelt. Die Titel finden sich auch im S&P-500-Index.