Hochfrequenzhandel

Was bedeutet Hochfrequenzhandel?

Der Hochfrequenzhandel beschreibt den Kauf und Verkauf von Wertpapieren und Währungen im Mikrosekunden-Bereich. Die Handelsentscheidungen werden von speziell dafür eingerichteten Rechenzentren durchgeführt, dessen Computer auf Basis von mathematischen Formeln und speziellen Indikatoren den Handel automatisch abwickeln. Kleinste Kursschwankungen werden somit ausgenutzt um für den Betreiber Profite zu generieren. Das Öffnen und Schließen einer Position erfolgt so schnell, dass hunderte Trades pro Sekunde ausgeführt werden. Der Hochfrequenzhandel sorgt zum einen für Liquidität am Markt, steht aber auch in der Kritik destabilisierend zu wirken.

Hochfrequenzhandel
5 Sterne (100%) bei 2 Votes