Bollinger Bänder

Was sind Bollinger Bänder?

Die Bollinger Bänder dienen der Chartanalyse und sollen überkaufte bzw. überverkaufte Preisbereiche darstellen. Entwickelt wurden sie im Jahre 1983 von John Bollinger. Sie bestehen aus drei Bändern. Als Grundlage für das mittlere Band dient die SMA20 (simple moving average). Daraus ergeben sich das obere und untere Begrenzungsband welches mit je zwei Standardabweichungen berechnet wird. Bei geringer Volatilität liegen die Bänder eng am Preis, nimmt die Volatilität zu gehen die Bänder weiter auseinander.

Bollinger Bänder
Bollinger Bänder
Gib Deine Bewertung ab!