Der Euro muss 2018 gegenüber dem Dollar eine klare Niederlage hinnehmen. Bis zum Jahresende ist der Kurs auf 1,14 gefallen. Ein Verlust von 5 Prozent. 2019 dürfte die Gemeinschaftswährung aber etwas Rückenwind von der EZB bekommen. Es ist zwar ein langsamer Ausstieg aus der ultralockeren Politik zu erwarten, das würde aber schon ausreichen, um den Kurs wieder in höhere Regionen zu hieven.

Forex-EUR/USD
Forex-EUR/USD

Die Charttechnik favorisiert allerdings weiterhin die Shorties. Ein Rutsch unter das Tief vom 12. November bei 1,1215 würde das Abwärtsszenario auf der Tagesebene weiter bekräftigen. Mit einer mittelfristigen Euro Erholung ist erst oberhalb von 1,1815 zu rechnen. In der Stundenausführung ist der Kurs am heutigen auf ein Dreiwochentief gefallen, konnte sich dann aber im Anschluss an der Marke von 1,1336 stabilisieren. Nun stellt sich die Frage, ob dieser Support-Level dem nächsten Angriff der Bären standhalten kann. Erst im 1,14er Bereich ist etwas Entspannung angesagt

Viel Erfolg bei Ihren Investments wünscht Ihnen

Ihr ATT-Team

Offenlegung wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor/das Unternehmen ist in den besprochenen Finanzinstrumenten bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.

Finanz- und Börsengeschäfte jeglicher Art sind mit erheblichen Risiken verbunden. Wer mit Finanzinstrumenten handelt, muss sich vorher selbstständig mit den Risiken vertraut machen. Eventuell dargestellte Analysen, Handelsideen, Techniken, Methoden, Besprechungen, Meinungen und sonstige Inhalte sind keine explizite oder implizite Aufforderung zum Handel mit Finanzinstrumenten oder einer sonstigen Handlung mit finanzieller Auswirkung. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Weiterbildung und zu allg. Informationszwecken und stellen keine Anlageberatung, Empfehlung, Vermittlung oder sonstige Finanzdienstleistung dar. Ebenso wenig dürfen Inhalte als Finanzanalyse verstanden oder benutzt werden. Sie können lediglich eine selbstständige finanzielle Entscheidung des Nutzers informativ erleichtern, aber ersetzen nicht eine anleger- und anlagegerechte Beratung oder die Einholung einer tatsächlichen Finanzanalyse. Der Nutzer handelt demnach stets auf eigenes Risiko und auf eigene Gefahr. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dazu unsere für die Dienste des Unternehmens verbindlichen Nutzungsreglungen und Risikohinweise unter dem Link Rechtliche Hinweise in der Fußnote auf dieser Internetseite zu beachten.

 

Veröffentlicht am [sc_post_date]